Zur Eingangseite   Neues Leben im ' Alten Gaswerk '      
17 Interessierte sind pünktlich.
An diesem Freitag den 16. März 2018 um 19.00 Uhr begleiten wir, Mitglieder des V.V.V., den Nachtwächter Hors von Brookebei seinem Rundgang. Bei 0 Grad Lufttemperatur und einem steifen Ostwind lassen wir uns mitnehmen in die Geschichte und Geschichten des bedeutenden Ortes Vilsen. In die Zeit der berittenen Gendarmen, der Bleichwächter und eben des Nachtwächters. Die Erzählung von Feuerbrünsten, der Erfindung der Wasserspritze und der Bedeutung der Traufengassen fasziniert uns genauso wie ein grausiger Mord, hochnotpeinliche Verhöre und die letzte Hinrichtung in Vilsen. Wir treffen auf David Hoppe den bekanntesten Sohn Vilsens, erfahren von der Leinenweberei, der Lohgerberei und amüsieren uns über die Tanzgewohnheiten unserer Vorfahren, die einem Tanzlokal und der Assessorstrass
den Beinnamen zum Lustigen Strumpf einbrachte.
Nach einer Stunde durch den eiskalten Abend tauchen wir ein in die wärmende Gaststätte in der unsere Jahreshauptversammlung 2018 stattfinden wird.

Protokoll der Jahreshauptversammlung des V.V.V am 16. März 2018                                              im  Restaurant Perpendikel, Bruchhausen-Vilsen, Brautstrasse

1. Begrüßung
Die erste Vorsitzende, Frau Ute Mestwerdt, eröffnet um 2017 Uhr die Jahreshauptversammlung 2018 des V.
Sie begrüßt 21 Mitglieder, davon besonders zwei Neumitglieder, sowie namentlich den Bürgermeister Lars Bierfischer als Vertreter desFleckens Bruchhausen-Vilsen.
Frau Mestwerdt stellt die ordnungsgemäße Ladung und die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest.
Zur Ehrung der verstorbenen Mitglieder Vereins erheben sich die Anwesenden von Ihren Plätzen.
Verstorben sind im Jahr 2017:
Wilhelm Koch, Joachim Handt, Friedrich Wohlers, Jonny Sudhop und Klaus Hagen.

2. Verlesung des Protokolls der JHV 2017
Heiko Leers verliest das Protokoll der JHV 2017.
Es gibt keine Einwände oder Korrekturen.

3. Berichte der Vorsitzenden
Zunächst bedankt Frau Mestwerdt sich bei allen Aktiven für Ihre oft spontane Bereitschaft.
AlsErgänzung ihres Tätigkeitberichtes, der der Einladung beilag, weist sie auf die Anlage eines Blühstreifens am Sandberg durch Herrn H. Brünjes hin.
Auch sollte eine Wiese am Schloss erst dann gemäht werden wenn der Lerchensporn ausgeblüht hat.

Bericht des Wegeausschusses
Werner Schünemann empfiehlt, den Wegeausschuss aufzulösen, da die Organisation der Wegepaten nicht mehr erforderlich ist.
Die Anstehenden Arbeiten wie die Erneuerung der Trimmstation 6 und die Dacherneuerung der Schutzhütte an Hagemanns Teich werden nach Terminabsprachender beteiligten Aktiven durchgeführt werden.

Bericht des Gaswerksausschusses
Wilfried Müllerberichtet, dass die Nutzung des Alten Gaswerksich positiv entwickelt und die Installation einer Heizung diesen Prozess verstärken wird.
Das Rückwandbild mit der Darstellung der Technik eines alten Gaswerks wird demnächst aufgehängt.

Zu den Tätigkeitsberichten gab es keine weiteren Fragen.

4. Aussprache
Herr Schneider spricht den Zustand der sog. Sodabrücke(hinter dem alten Vilsa Werk) an.
Das Projekt ist aber für den V.V.V. nicht zu stemmen.

Bürgermeister Bierfischer überbringt Grüße des Gemeinderates und der Samtgemeinde und teilt mit, dass für die Heizung im alten Gaswerkim Haushalt 15.000,00 € eingeplant sind. Weiter weist er darauf hin, dass die Nutzungsvereinbarung für das Gaswerk erneuert werden muss.
Mit einem Dank für die gute Zusammenarbeit beendet Herr Bierfischer seine Grußworte.

5. Kassenbericht
Der Kassenbericht 2017 wird von Hannelore Just vorgetragen.
Den Einnahmenvon 3.773,00 € stehen Ausgaben von 5.755,00€ gegenüber.
Der Bestand am 31.12.2017 betrug 8.026,00 €.

6. Bericht der Kassenprüfer
Die Kasse wurde vonWilhelm Heusmann und Ehrhard Gründler geprüft.
Ehrhard Gründler bestätigt eine sehr korrekte Kassenführung und beantragt die Entlastung des Vorstands.

7. Entlastung des Vorstandes
Der Vorstand wird mit 4 Enthaltungen (Vorstandsmitglieder) ohne Gegenstimmen entlastet.

8. Wahlen
Lars Bierfischer übernimmt die Leitung der Versammlung für die Wahl.
Nach kurzer Aussprache werden gewählt:

a) Vorsitzende: Ute Mestwerdt b) stellvertr. Vorsitzender: Peter Schmidt-Bormann
c) Schriftführer: Heiko Leers d) Kassenführerin : Hannelore Just
e) Beisitzer: Otto Schröder, Werner Schünemann und Dieter Borcherding für den auf eig. Wunsch ausscheidenden Günter Hustedt.
f) Kassenprüferin: Gunda Mahnke
Alle Wahlen erfolgen ohne Gegenstimmen und mit je einer Enthaltung (des/der Gewählten)
Alle Gewählten nehmen die Wahl an.

9. Ausblick auf das Jahr 2018
Ute Mestwerdt lädt zu folgenden Aktivitäten ein:
Der erste Arbeitseinsatz wird an der Kneippanlage sein. ( Termine n. Absprache )
Unsere Frühlingswanderung findet am 7. April rund um Vilsen statt.
Am 16. Juni fahren wir mit dem Fahrrad nach Asendorf oder Scholen.
Der „ historische Ausflug“ wird uns am 6. Okt. nach Hoya führen.
Außerdem wird im September die ChronikHäuser und Höfe in Bruchhausen und Moor erscheinen

10. Verschiedenes
Andreas Weber erfragderzeitige Anzahl der Vereinsmitglieder.
Nach Auskunft von Hannelore Just hat der Verein z.Zt. 188 Mitglieder.
Wilfried Müller spricht das Thema Werbung neuer Mitglieder an
Peter Schmidt-Bormannweist darauf hin, dass es nicht sein kann, dass Vereine zum Tag der sauberen Landschaft das Schulgelände säubern.
Weitere Wortmeldungen zum Punkt Verschiedenes gibt es nicht.

Frau Mestwerdt schließt die Versammlung um 22.10 Uhr